Lebensschule – was ist das?

Die Lebensschule versteht sich als Bildungsangebot mit dem Ziel, grundlegende Kenntnisse über seelische und soziale Prozesse sowie praktische Anregungen zur Lebensbewältigung zu vermitteln.

Mit der zunehmenden Individualisierung verlieren traditionelle Wege des „Leben-Lernens“ immer mehr an Bedeutung. Hier will die Lebensschule weiterhelfen.

Lebensschule basiert auf psycho-edukativen Methoden aus der modernen Psychotherapie, richtet sich aber nicht vornehmlich an Patienten, sondern an alle, die das jeweilige Kursthema interessiert. Kompliziertes wissenschaftliches Gedankengut wird leicht verständlich erklärt. Jeder, der auf der Suche nach Lösungsansätzen für sich oder andere Menschen ist, soll von diesem Wissen profitieren können.

Die Sprache des Lebens

Aufrichtig, wertschätzend und einfühlsam miteinander sprechen

Im Miteinander entscheidet sich vieles an der Sprache. Eskaliert ein Konflikt, oder gelingt Verstehen und eine Lösung? Worte können nachhaltig verletzen.

Wir sehnen uns nach einem rücksichtsvollen Umgang mit uns, aber wie kann man dies auch angemessen zur Sprache bringen, so dass Frieden und Gemeinsamkeit gefördert werden?

Bei Gewaltfreier Kommunikation geht es nicht nur um die Umgestaltung unseres sprachlichen Ausdrucks und unserer Art andern zuzuhören, sondern um das Erlernen einer neuen Haltung den Menschen und dem Leben gegenüber. Aus gewohnheitsmäßigen, automatischen Reaktionen werden bewusste Antworten.

Wir werden angeregt, uns ehrlich und klar auszudrücken und gleichzeitig anderen Menschen unsere respektvolle Aufmerksamkeit zu schenken. Wenn wir gewaltfrei interagieren – mit uns selbst und mit anderen Menschen – öffnen sich auf allen Ebenen der Kommunikation, in den unterschiedlichsten Situationen in Beruf und Privatleben neue Türen, die Menschen miteinander verbinden.

Das Konzept der „Gewaltfreien Kommunikation“ wurde vom amerikanischen Psychologen Marshall Rosenberg entwickelt. Seit vielen Jahrzehnten erweist sich seine Methodik auch unter extrem schwierigen Bedingungen als äußerst hilfreich.

Der Kurs besteht aus informierenden Vortragsteilen und praktischen Übungen im Plenum und in Gruppen.

An jedem Kursabend ist auch Zeit für Fragen und zum Austausch von Erfahrungen. Kursleiter und Sprecher ist Pastor Johannes Scheel.

Themen und Termine

Dienstag   |   16.10.2018   |   19:00 Uhr

Beobachten ohne zu bewerten
Die hohe Kunst des Realismus

Dienstag   |   20.11.2018   |   19:00 Uhr

Gefühle wahrnehmen und ausdrücken
Wenn Bedürfnisse sich mit Gefühlen verbinden

Dienstag   |   11.12.2018   |   19:00 Uhr

Geselliger Abend im Advent
Geschichten, Musik und die Sprache des Lebens

Dienstag   |   22.01.2019   |   19:00 Uhr

Um das bitten, was unser Leben bereichert
Was Bitten von Forderungen unterscheidet

Dienstag   |   19.02.2019   |   19:00 Uhr

Die Macht der Empathie
Wie der Blick hinter die Kulissen weiterhilft

Dienstag   |   19.03.2019   |   19:00 Uhr

Uns selbst befreien und andere unterstützen
Gut versorgt das Leben fördern

Dienstag   |   16.04.2019   |   19:00 Uhr

Ärger vollständig ausdrücken
Wenn Grenzen gewahrt werden müssen

Lebensschule in der Adventgemeinde Pirna

Alle Kursabende finden im Gemeindezentrum der Adventgemeinde in Pirna, Schulstr. 5, statt. Die Teilnahme ist kostenlos.

Sind sie neugierig geworden? Haben sie noch Fragen? Gern können sie per Mail oder Telefon bei Pastor Johannes Scheel weitere Informationen erhalten.

Telefon: 0351 - 427 84 70
E-Mail: johannes.scheel@adventisten.de